PRO ARTE / ST. PETERSBURGER PHILHARMONIKER: Tickets ab € 36,80

Dienstag, 08.03.22 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Tickets ab € 36,80 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

St. Petersburger Philharmoniker
Emmanuel Tjeknavorian, Violine
Kian Soltani, Violoncello
Yuri Temirkanov, Leitung

Veranstalter: PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion

Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises eine Stunde vor Konzertbeginn Restkarten zu einem Eintrittspreis von 20,- EUR.

Rentner und Pensionäre sind von der Verbilligten Abendkasse ausgenommen.

Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitperson erhält eine Freikarte. - Buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Programm:
Johannes Brahms · Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
Pjotr Tschaikowski · Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Innige Freundschaft und russische Romantik
»Celebration of Friendship« nennt Kian Soltani das Doppelkonzert von Brahms. Eine »letzte Dummheit« scherzte der Komponist selbst über sein Werk. Dabei war ihm die Angelegenheit ernst: Als Versöhnungsangebot an den Freund und Geiger Joseph Joachim hatte er es komponiert. Tatsächlich hat das grandiose Werk viel zu erzählen von Sympathie, Innigkeit und dem Gleichklang zweier Seelen.
Ein Konzert wie gemacht für die beiden österreichischen Nachwuchsstars Emmanuel Tjeknavorian und Kian Soltani, deren enge Freundschaft ihrem perfekten Zusammenspiel das gewisse Etwas verleiht.
Im St. Petersburg Philharmonic Orchestra und Yuri Temirkanov, der seit über 30 Jahren als Chefdirigent den einmaligen Klangkörper formt, hat das Freundschaftsduo charaktervolle Begleiter. Seine Trümpfe darf das Traditionsorchester selbstverständlich auch mit einem Stück russischer Romantik ausspielen: Tschaikowskis Fünfte, die dessen Ringen mit dem Schicksal in aufwühlende Klänge fasst.