PRO ARTE / GAUTIER CAPUCON, VIOLONCELLO: Tickets ab € 36,80

Dienstag, 15.03.22 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Tickets ab € 36,80 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Gautier Capuçon, Violoncello
Kammerorchester Wien – Berlin
Rainer Honeck, Violine und Leitung

Veranstalter: PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion

Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises eine Stunde vor Konzertbeginn Restkarten zu einem Eintrittspreis von 20,- EUR.

Rentner und Pensionäre sind von der Verbilligten Abendkasse ausgenommen.

Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitperson erhält eine Freikarte. - Buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart · Streicherserenade Nr. 13 G-Dur KV 525 »Eine kleine Nachtmusik«
Joseph Haydn · Cellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Joseph Haydn · Cellokonzert Nr. 2 D-Dur Hob. VIIb:2
Joseph Haydn · Sinfonie Nr. 49 f-Moll Hob. I:49 »La passione«

Meisterwerke der Wiener Klassik
Das Cello muss es sein! Gautier Capuçon wusste es bereits mit vier Jahren. Warum er sich schon als Dreikäsehoch ausgerechnet zu diesem großen und unhandlichen Instrument hingezogen fühlte? »Das Cello hat etwas sehr Geerdetes, im wahrsten Sinne des Wortes, es steht ja mit dem Stachel auf dem Boden«, sagt Capuçon, »es kommt dem menschlichen Körper am nächsten, du umarmst es regelrecht«. Längst ist das Cello zum festen Bestandteil seines Lebens und er selbst zu einem der international führenden Cellisten geworden.
Joseph Haydns Cellokonzerte sind ein Kontinuum seiner herausragenden Karriere: Seine erste Soloaufnahme widmete er der Konzertkunst des Wiener Klassikers.
Klassik von A bis Z bestimmt das Programm und ist beim Kammerorchester Wien – Berlin in den besten Händen: Musikerinnen und Musiker bringen darin die Qualitäten von nicht weniger als den Wiener und Berliner Philharmonikern zusammen.