DER KLANG DER ZEITKAPSEL: Tickets ab € 22,00

Freitag, 20.09.24 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Tickets ab € 22,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Es gelten die AGB und die Hausordnung der Alten Oper Frankfurt.

Der Klang der Zeitkapsel
Festkonzert zum 250-jährigen Bestehen des Musikverlags Johann André

Einlass: 19.30 Uhr

Veranstalter: Stiftung CITOYEN und Stadt Offenbach am Main, Amt für Kulturmangement

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.

Den ermäßigte Preis erhalten: Schüler*innen, Studierende (bis 27 Jahre), Ehrenamtscardinhaber*innen und Rollstuhlfahrer*innen, die ohne Begleitung kommen.
Schwerbehinderte ab GdB 80 erhalten ebenfalls den ermäßigten Preis. Ist in dem Ausweis ein "B" für Begleitperson vermerkt, so erhält die Begleitperson eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -
Rollstuhlfahrer*innen, die mit Begleitung kommen zahlen den Vollpreis, die Begleitung erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Für Mitarbeitende der Stadt Offenbach bzw. Inhaber*innen eines Jobtickets gibt es keine gesonderte Ermäßigung.

Lola Descours, Fagott
CAPITOL SYMPHONIE ORCHESTER
Dirigent: Friedrich Praetorius

Ein sprühend lebendiges Festkonzert mit vielfach un-gehörter, dabei enorm vitalen und farbenfroher Orchestermusik.

Exakt 250 Jahre nach der Gründung des Verlags Johann André widmet sich die Stadt Offenbach – an diesem Abend zu Gast in der Alten Oper – in einer umfangreichen Veranstaltungsreihe einem einzigartigen Bestand historischer Erstdrucke, der gewissermaßen eine Zeitkapsel hochwertiger und doch vielfach vergessener Musik darstellt. Das André’sche Archiv versammelt fast 18.000 Notenausgaben und spiegelt darin nicht allein die respektable Kulturgeschichte von Stadt und Region, es ist auch national und international einer der wertvollsten Bestände seiner Art. Alleine 79 Werke Wolfgang Amadeus Mozarts wurden bei André in Offenbach erstmals gedruckt.
Mit im Gepäck hat das Capitol Symphonie Orchester an diesem Abend die erfolgreichste Ouvertüre des zweiten Verlagsinhaber Johann Anton André, dessen packendes Konzertstück zum Kotzebue-Drama „Die Hussiten vor Naumburg“ sowie eine sprühend effektvolle der bei André verlegten Sinfonien des Direktors des Wiener Hofopernorchesters Paul Wranitzky. Dieser war ein persönlicher Freund von Mozart, Haydn und Beethoven. c
Das bei André erstverlegte Mozart-Fagottkonzert spielt eine absolut charismatische Musikerin, die frühere Solo-Fagottistin der Oper Frankfurt, Lola Descours.
Zur Mitte des 19. Jahrhunderts eröffnete das Unternehmen André übrigens an der Frankfurter Zeil eine Dependance ‚Haus Mozart‘, die 1872 im Austausch gegen das ‚Haus Beethoven‘ am Steinweg aufgegeben wurde. Der Verlag André fühlte sich natürlich auch dem Zweitgeschäftssitz zugetan. So veröffentlichte man beispielsweise in den 1920er Jahren den modischen One-Step „In Frankfurt auf der Zeil“ oder auch die offizielle Titelmelodie zum Welt-Ereignis der Frankfurter Internationalen Luftfahrt-Ausstellung 1909. Die Offenbacher und hier im Besonderen die Andrés kümmern sich also um gute Nachbarschaft.
Und Johann Anton André war einer der drei musikalischen Sachverständigen für den Bau der damals berühmtesten deutschen Orgel in der Frankfurter Paulskirche. Selbstverständlich also, dass Frankfurter und Offenbacher auch in der Guten Stube der klassischen Musik Frankfurts gemeinsam feiern müssen.

Programm:
Johann Anton André (1775-1842) Die Hussiten vor Naumburg, Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Konzert für Fagott und Orchester B-Dur KV 191
Paul Wranitzky (1756-1808) Sinfonie D-Dur, Op.36
Gert Wilena (1921) In Frankfurt auf der Zeil. One-Step

Interpreten:
Lola Descours, Fagott
CAPITOL SYMPHONIE ORCHESTER
Friedrich Praetorius, Dirigent